Trapcode Tao für After Effects

Spektakuläre 3D-Objekte in deinen After Effects-Kompositionen – das ermöglicht dir Trapcode Tao. Gemeinsam mit Trainer Peter Leopold steigst du in die Funktionen des Plug-ins ein. Unter Verwendung der im Training enthaltenen Arbeitsdatei baust du ein vollständiges Intro auf. Du kreierst verschiedene dreidimensionale Geometrien wie ein Asteroidenfeld oder einen organisch anmutenden Kaktus. Du gestaltest einen sich farblich verändernden Hintergrund und animierst den Text. Du stattest die Szene mit Lens Flares, Lichtsetzung sowie einer Vignette aus. Am Ende des zweieinhalbstündigen Trainings mit 10 Video-Lektionen bist du einmal durch die Funktionen von Tao geschritten und hast dabei eine faszinierende Intro-Animation geschaffen. Mit deinen neu erworbenen Kenntnissen bist du sodann in der Lage, mit dem Plug-in selbst 3D-Objekte zu kreieren, zu animieren und auszuleuchten. Auf diese Weise kannst du eigene Intros, Outros oder Trailer entwerfen, komplett durchanimierte Videos erstellen oder deine Filme mit echter 3D-Optik aufwerten.

  • Erfahre, wie du mit dem Plug-in Tao echte dreidimensionale Objekte erstellst, sie animierst und ausleuchtest
  • Nutze die Animationen bspw. für Intros, für vollständig animierte Clips oder als Eyecatcher in Kompositionen
  • Lerne die Funktionen des Plug-ins kennen, wende sie am Beispiel an und kreiere ein komplettes Intro
  • Alle zum Mitmachen erforderlichen Zusatzmaterialien (wie Lens Flares) sind in den Arbeitsdateien enthalten

Vom ersten 3D-Element über berauschend animierte und ausgeleuchtete Animationen und Texte bis zum kompletten Intro – so nutzt du Trapcode Tao, um alsbald deine eigenen Szenen zu kreieren.

Möchtest du mehr über dieses Produkt erfahren? Dann geht es hier direkt zu den Infos!

19.95 4eck Media GmbH & Co. KG
Trapcode Tao für After Effects
Bewertungen
(1 Kundenrezensionen)
ISBN: 9783960651857
Software Kategorie Icon

Trapcode Tao für After Effects – 3D für Film & Animation

Ab sofort überzeugst du mit deinen Kompositionen auch in der dritten Dimension! Dieses Intro baust du während des Kurses zusammen mit Trainer Peter Leopold vollständig und eins zu eins nach:

Zweieinhalb Stunden, zehn Lektionen und eine Arbeitsdatei, die alle Materialien enthält, die du zur Umsetzung des Gezeigten benötigst – so lernst du das Plug-in Trapcode Tao ohne Umwege praxisnah kennen.

Auf deinem Weg von der noch leeren Arbeitsfläche hin zum finalen Intro gehst du folgendermaßen vor: Nach der Einbindung von Tao in After Effects erstellst du direkt das erste 3D-Element, einen noch eher langweiligen Donut. Unter Anwendung verschiedener Tao-Einstellungen verwandelt sich diese Form schnell in ein vibrierendes Gebilde aus zahlreichen Einzelobjekten. Anschließend kommt auch schon Bewegung in die Animation. Weiterhin kreierst du einen Hintergrund, der kontinuierlich seine Farbe ändert.

In zwei Stufen wirst du außerdem Texte platzieren. Diese bereitest du dergestalt auf, dass sie sich durch Aufbau- und Abbau-Effekte dynamisch in deine Szene einfügen. Für eine glänzende, optische Aufwertung sorgst du mithilfe von Lens Flares, Vignette und Lichtsetzung. Die hierfür benötigten Lens Flares stehen dir vorgerendert in den Arbeitsdateien zur Verfügung.

Schließlich erweiterst du dein 3D-Know-how, indem du weitere Formen kreierst: ein Asteroidenfeld, das vor den Augen des Betrachters vorüberzieht, und ein schwarzer Kaktus, der sich permanent bewegt und dabei organisch anmutet. Im finalen Feinschliff kommen nochmals Lichteffekte hinzu, eine Logo-Animation wird eingebaut und du trimmst das Intro auf eine noch bessere Performance.

Lass dich ein auf Trapcode Tao, auf 3D-Effekte für deine Kompositionen und auf Trainer Peter Leopold, den du im Auftaktvideo zum Training hier bereits einmal kennenlernen kannst:

Was wird dir dieser Kurs bringen?
Echte 3D-Geometrien für deine Filme und Animationen! Du erstellst ein komplettes Intro mit verschiedenen animierten 3D-Objekten und fügst den Szenen Hintergrund-, Text- und Lichteffekte hinzu. Auf diese Weise lernst du praktisch die Funktionen und Möglichkeiten des Plug-ins Trapcode Tao kennen. Nach dem Kurs bist du in der Lage, eigene 3D-Animationen für deine Filmsequenzen aufzubereiten.

Kompatibilität: Optimiert für After Effects CC 2017. Die im Training verwendeten Lens Flares werden dir vorgerendert mitgegeben. Zum Nachvollziehen benötigst du das kostenpflichtige Plug-in Trapcode Tao – beachte hierzu bitte auch die Kompatibilitätsangaben auf der Herstellerseite. Trapcode Tao gibt es auch im Paket mit anderen Plug-ins in der Trapcode Suite.

Nutzungshinweise: Informationen zur Nutzung der Inhalte und insbesondere die Voraussetzungen zur kommerziellen Verwertung findest du in den detaillierten Nutzungshinweisen.

Fazit: Animierte 3D-Geometrie für deine eigenen Werke! Lerne das Plug-in Trapcode Tao kennen und nutzen, um künftig eigene, dreidimensionale Special Effects zu erstellen.

Dein Trainer Peter Leopold

Peter Leopold

Peter Leopold ist erfahrener Motion-Designer, der seit vielen Jahren mit der Adobe Suite arbeitet und sich auf diesem Gebiet zu einem Experten entwickelt hat. Er hat ein Gespür für abstrakte Formen und weiß seine Werke durch gekonnten Einsatz von Spezialeffekten in Szene zu setzen. Im Gaming-Bereich gilt er als Vorreiter bei der Erstellung von Machinimas und brillierte auf diesem Gebiet bei zahlreichen Wettbewerben. „Permanent in Rotation“ lautet sein Motto und diesem bleibt Peter Leopold stets treu, denn er ist immer auf der Suche nach neuen Anreizen und Techniken.

Zur Website: www.leopold-avm.de

Bewertet mit 5 von 5 Sternen, basierend auf 1 Bewertungen.

22.11.2017

das Videotraining erläutert an Hand der Erstellung eines Projektes den doch recht komplexen Effekt Trapcode Tao auch für "Nichtprofi" sehr verständlich
5 von 5 Sternen.
ALLE

img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (1/10)

Länge: 10 Minuten
Herzlich willkommen zu Trapcode Tao, einem After Effects-Plug-in, welches dir ermöglicht, echte 3D-Geometrie inmitten von Kompositionen zu platzieren. Ich zeige dir in diesem Video-Tutorial, wo du Tao herbekommst, was es kostet und wie es aufgebaut ist – als Vorgeschmack auf das darauffolgende Praxis-Training, welches dich über 9 Lektionen hinweg an die Hand nimmt und dir Schritt für Schritt aufzeigt, wie du das bereits am Anfang gesehene Intro nachbauen kannst. Ich freue mich auf dich!

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (2/10)

Länge: 10 Minuten
In diesem Tutorial gehe ich kurz auf das Projekt ein, welches wir gemeinsam erstellen werden, um daraufhin gleich loszulegen. Du lernst das Applizieren von Tao auf Ebenen sowie die Arbeit mit dem Path-Generator näher kennen, um daraus eine Geometrie herauszuarbeiten, die essenziell für unser Vorhaben ist.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (3/10)

Länge: 16 Minuten
Nun gilt es, unsere bereits begonnene Donut-Form weiter zu bearbeiten, um eine schönere Form herauszuarbeiten. Dies geschieht mit weiteren Einstellungen, die wir in Tao vornehmen, wodurch du imposant die Möglichkeiten dieses Plug-ins aufgezeigt bekommst.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (4/10)

Länge: 17 Minuten
In dieser Lektion zeige ich dir, wie du mit Tao animierst und neue Formen unter Zuhilfenahme verschiedener Parameter erzeugst. Zudem erzeugen wir auch einen schönen Hintergrund, um ihn von Animation zu Animation farblich zu verändern.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (5/10)

Länge: 15 Minuten
Nun, da wir die erste Tao-Form erzeugt haben, möchten wir den Text implementieren. Ich zeige dir, wie du dies bewerkstelligst und einen Aufbau sowie Abbau des Textes erschaffst. Des Weiteren zeige ich dir, wie du den Umkehren-Effekt sauber einsetzt, um so ein schönes Gesamterlebnis zu erschaffen.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (6/10)

Länge: 17 Minuten
In dieser Lektion zeige ich dir, wie du die bis jetzt erschaffene Szene aufhübschst, unter Zuhilfenahme von Lens Flares und einer Vignette. Solltest du nicht über „Optical Flares“ von Video Copilot verfügen – keine Bange! Ich habe in der Projektdatei (aus der ersten Lektion des Trainings) alle nötigen Effekte vorgerendert, sodass du trotzdem in den Genuss dieser Effekte kommst. Solltest du über „Optical Flares“ jedoch verfügen, so kannst du einfach und unkompliziert die Ebenen im Projekt aktivieren und die Prerender einfach deaktivieren.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (7/10)

Länge: 16 Minuten
In dieser Lektion hübschen wir die vorangegangene Szene nochmals ein wenig auf und widmen uns einer weiteren, neuen Tao-Ebene. Diese erzeugt eine Art Asteroidenfeld, welches unserer Szene mehr Volumen und Dichte verleiht.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (8/10)

Länge: 19 Minuten
Nun wird es Zeit, eine weitere und somit auch unsere letzte Tao-Ebene zu erzeugen – einen fulminanten, organisch anmutenden schwarzen Kaktus, welcher sich permanent bewegt. Zudem vervollständigen wir nun auch unser zuvor angefangenes Asteroidenfeld.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (9/10)

Länge: 16 Minuten
Es wird Zeit, unsere aufwendige Intro-Animation noch einmal mit einem Licht und ein paar Lens Flares auszustatten, um später einen zweiten Text samt Logo-Animation einzubauen. Genau dies ist jetzt Gegenstand unseres Trainings.

  Auf TutKit.com ansehen


img

After Effects: Plug-in Trapcode Tao - 3D Intro in Tao (10/10)

Länge: 14 Minuten
Im Abschluss gilt es noch einmal, alles zu geben! Wir quetschen das letzte Quäntchen aus unserem visuell imposanten Intro heraus und animieren noch den Text. Außerdem trimmen wir alle Ebenen auf mehr Performance und bauen die letzte Schlussblende ein, um unser Intro zu vollenden. Gratulation – du hast es geschafft und kannst redlich stolz auf dich sein!

  Auf TutKit.com ansehen

Mithilfe der Lernkurve erfährst du, welche weiteren Themen zu deinem ausgewählten Training inhaltlich am besten passen. So erkennst du auf einen Blick, wie dir der einfache Einstieg zum gekonnten Aufstieg am besten gelingt und du kannst dein eigenes Know-how zielführend einschätzen.