Spiele programmieren mit Unity – Tutorial (deutsch)

Deine Welten! Deine Regeln! Deine Spiele! Mit der Game-Engine Unity wirst du in Kombination mit der Programmiersprache C# kurzerhand zum Entwickler und bringst mit deinen Konzepten grenzenlosen Game-Spaß unters Volk. Denis Panjuta erklärt dir in einem über 13-stündigen Video-Tutorial, wie du aus den Einsen und Nullen funktionierende Spielewelten programmieren kannst.

  • Unity-Tutorial: Über 13 Stunden Video-Inhalte zum Spiele programmieren mit Unity
  • Grundlagen der C#-Sprache lernen und sofort bei der Entwicklung eigener Spiele anwenden
  • Inkl. Arbeitsdateien zur optimalen Nachvollziehbarkeit
  • Programmiere direkt deine ersten vier Spiele mit Unity
  • Von Programmier-Künstler und Profi-Trainer Denis Panjuta

Setze Figuren und bringe Leben und Bewegung auf die Bildschirme! Von den ersten Unity-Schritten über Grundlagen der C#-Programmierung bis hin zu vier zu realisierenden Spielen – begib dich auf den Pfad eines professionellen Spielemachers.





19.95 4eck Media GmbH & Co. KG
Spiele programmieren mit Unity – Tutorial (deutsch)
Dieser Inhalt ist verwendbar mit: Kategorie Icon

Nach diesem Unity-Tutorial kannst du deine eigenen Spiele programmieren

Die Spiele-Engine Unity ist im Basispaket kostenfrei und wird auch von großen Entwicklerstudios verwendet. Die richtige Wahl also, wenn Games in die Realität umgesetzt werden sollen. Damit du zum Spielemacher aufsteigst, hat dir Programmier-Künstler Denis Panjuta ein Video-Tutorial mit über 13 Stunden Inhalten in 79 Lektionen zusammengestellt.

Grundlagen der C#-Programmierung und vier Spiele programmieren

Du wirst Unity sowie alle relevanten Aspekte der C#-Programmierung von Grund auf kennenlernen und am Ende vier Spiele umgesetzt haben – aus dem gewonnen Erfahrungsschatz kannst du anschließend schöpfen, um deine eigenen Konzepte Wirklichkeit werden zu lassen. Du bestimmst die Spielregeln, wirst zum Meister der digitalen Physik und kreierst Level für Level spannende Herausforderungen für Spielfreudige.

Einführung in Unity

Das Tutorial ist in insgesamt sechs Abschnitte gegliedert. In einer umfassenden Einführung erfährst du zunächst, was Unity genau ist, wie du das Programm installierst, wie das Interface aufgebaut und zu bedienen ist und du erstellst deine erste 3D-Figur. Anschließend geht es vertiefend um die Programmiersprache C#, die eine wichtige Basis für die Spieleentwicklung darstellt. Schleifen, Variablen, Arrays, Klassen, Funktionen, Operatoren und Statements – jedes Kapitel greift einen einzelnen Aspekt auf, sodass du am Ende der Theorie mit den Parametern jonglieren kannst.

Spiele programmieren – Praxisbeispiele

In den folgenden Teilen geht es zur praktischen Sache: In vier konkreten Projekten entwickelst du die Spiele „Space Invaders“, „Minesweeper“, „Pong“ und „Zombie Survivor“. Aus einem leeren Fenster und nicht existenten Programmzeilen entstehen nach und nach Spielewelten, die du mit Grafik, Interaktion, Funktion und sogar einigen Soundelementen versiehst. Während der Entwicklung realer Games erwirbst du dabei Fähigkeiten, die du später für deine eigenen Ideen adaptieren kannst.

Beim Klassiker „Space Invaders“ müssen angreifende Raumschiffe abgewehrt werden. In diesem Teil des Kurses werden die elementaren Unity-Bestandteile „GameObject“, „Components“ und „Prefabs“ vorgestellt. Außerdem erfährst du, wie die Spielewelt mit Wänden begrenzt wird, Animationen erstellt werden, den Elementen die richtige Physik zur Bewegung zugeordnet wird und wie du die Interaktionen des Spielers aufbereitest. Kugeln abschießen, Getroffenes zerstören und Kollisionen erzeugen – ein Universum, in dem allerhand geschehen wird.

In „Minesweeper“ geht es schließlich ruhiger und gedankenreicher zu. Du erstellst die Kacheloberfläche, legst Minenfelder aus und fügst mit Timer, Highscore und weiteren Bedienelementen die erforderlichen Spielspaß-Funktionen hinzu.

Sportlich wird es anschließend mit „Pong“, bei dem ein Ball wie beim Tennis hin und her geschlagen wird. Du begrenzt das Spielfeld, programmierst interaktive Schläger und kümmerst dich vor allem um die Physik des ruhelosen Balls. Außerdem wird dir gezeigt, wie du den Spielfluss und das Spielverhalten durch eine zusätzliche Klasse ganzheitlich kontrollierst.

Mit „Zombie Survivor“ tauchst du schließlich in 3D-Welten ein. Du erstellst dreidimensionale Figuren, beschäftigst dich mit der Modellierung, fügst Assets hinzu, generierst einen Ozean und bastelst so lange an den dargestellten Pixeln, bis sich die Zombies und Monster durch sehenswerte Maps bewegen und fröhlich attackieren können. Doch wo Angriff, da auch Verteidigung! Gib deinem Spieler Mittel zur Verteidigung an die Hand und schaffe mit Lebens- und Punkteleisten spannende Anreize zum Weiterspielen.

Das lernst du im Unity-Tutorial (deutsch)

Spiele programmieren mit Unity – nach dem Training beherrschst du die Programmiersprache C# und kannst diese Fähigkeiten leicht auch auf andere Sprachen übertragen. Zudem weißt du nach dem Kurs, wie die Spieleentwickler-Software Unity im Detail funktioniert und wie du sie anwendest. Die Kombination der beiden Schwerpunktthemen C# und Unity ermöglicht es dir, eigene Spiele in die Realität umzusetzen. Dafür lernst du während des Kurses durch die Entwicklung von funktionierenden Spielen zahlreiche Funktionen kennen, die du auch in anderen Games benötigen wirst.

Kompatibilität: Um die des Tutorials (deutsch) praktisch nachzuvollziehen, benötigst du Unity, das du dir hier als „Personal Edition“ kostenfrei herunterladen laden kannst.

Fazit

Mit der Spiele-Engine Unity eigene Spiele programmieren: Alles was du dazu wissen musst in einem Video-Tutorial (deutsch). Erstelle eigene Games!

Schnapp dir jetzt den Artikel: