Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien

Ob brav am Platz oder dynamisch in Bewegung – begib dich mit Hund und Kamera hinaus ins Freie und erstelle einmalig sehenswerte Hundefotos. Profi-Fotograf Tobias Gawrisch gibt einen umfassenden Einblick in seine Vorgehensweise, die du für deine fotografischen Prozesse in Teilen oder komplett übernehmen kannst. In dem über zweistündigen Training mit 15 Lektionen entstehen zum einen Bilder mit ruhenden, zum anderen mit sich bewegenden Hunden. Du erfährst, worauf du bei der Auswahl von Equipment und Location achten musst und welche Kameraeinstellungen sich vor Ort für die jeweilige Situation eignen. Sind die Bilder im Apparat, durchstreifst du deren digitale Nachbearbeitung mittels Lightroom und Photoshop. Lerne zielführende Retusche-Techniken kennen, kreiere überzeugende Bild-Looks und füge deinem Foto noch den ein oder anderen Spezialeffekt hinzu. Hunde im Freien, in Ruhe oder in Bewegung fotografieren – nach diesem Training wirst du mit einem Plus an fotografischer Expertise vor die Hunde gehen – aber nur im wörtlichen Sinne.

  • Vorbereitung: Equipment, Location, Licht & Schatten – so planst du für ein reibungsloses Shooting.
  • Dabei bei den Aufnahmen: die richtigen Kameraeinstellungen für Motive mit ruhenden und aktiven Hunden.
  • Nachbearbeitung: Entferne Störelemente, führe Retuschen durch, sorge für Effekte, Schärfe und Feinschliff.

Wachse in deinem fotografischen Know-how an der langjährigen Erfahrung eines Profi-Fotografen und überzeuge mit bezaubernden Hundefotos – entweder dich selbst oder deine Auftraggeber.

Möchtest du mehr über dieses Produkt erfahren? Dann geht es hier direkt zu den Infos!


29.95 4eck Media GmbH & Co. KG
Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien
ISBN: 9783960651888
Software Kategorie Icon Kategorie Icon 

Emotional bewegend: Outdoor-Fotografie mit Hunden

Ein Hund, eine Kamera und eine Bildbearbeitungssoftware machen noch längst kein Hundefoto – zumindest keins, das Herrchen und andere Betrachter überzeugt. Hebe dich also ab von der Flut an possierlichen Allerweltsaufnahmen und kreiere mithilfe des Workflows von Tobias Gawrisch Erstklassiges. Das erwartet dich im Training:

Das über zweistündige Training mit 15 Video-Lektionen führt dich Schritt für Schritt durch die einzelnen Stationen von Outdoor-Hunde-Shootings. Dabei wird sowohl auf Fotos eingegangen, bei denen der Hund an einem Platz verweilt, als auch auf Bilder, in denen du Aktion und Dynamik einfrierst.

Mehr Freiheit im Freien erfordert auch mehr Planung: So gehst du es an
Da du die Aufnahme-Situation im Freien weniger kontrollieren kannst als bei der Studiofotografie mit Hunden, ist die Vorbereitung der Shootings in diesem Bereich von größter Bedeutung. Nachdem dir Tobias Gawrisch erklärt hat, welches Equipment du für optimale Aufnahmen benötigst, legt er entsprechend Wert auf vorbereitende Maßnahmen. Du erfährst unter anderem, welche Kriterien bei der Auswahl der Location eine Rolle spielen, wie du die Bewegung des Hundes vor Ort kontrollieren kannst und wie du die Kamera jeweils einstellst. Und natürlich bist du bei den Shootings mittendrin dabei.

Damit jedes Pixel überzeugt: Zaubere Dramatik in deine Hundefotos
Nach den Outdoor-Aktivitäten geht es wieder hinein und an den Rechner. Mit Lightroom organisierst du die entstandenen Bilder, wählst die besten aus und nimmst erste Bearbeitungen vor. In Photoshop entfernst du störende Bildelemente, du wendest verschiedene Retusche-Techniken an und erstellst mittels Farb- und Kontraststeuerung spannende Bild-Looks. Das finale Foto-i-Tüpfelchen folgt schließlich durch Schärfeeinstellungen, Spezialeffekte und einen letzten Feinschliff.

Was wird dir dieser Kurs bringen?
Mit Versiertheit gehst du an dein nächstes Hunde-Shooting oder du hältst deinen eigenen Vierbeiner einmal hochprofessionell selbst in emotional aufgeladenen Bildern fest. Du erfährst, worauf es beim Outdoor-Shooting und im Umgang mit Hunden während der Aufnahmen ankommt und lernst Techniken zur Nachbearbeitung kennen. Begeistere mit deinen Hundefotos deine Kunden oder gerne auch dich selbst!

Kompatibilität: Zum Nachvollziehen der Inhalte bezüglich der Bildbearbeitung benötigst du Lightroom ab Version 6 (bzw. Lightroom Classic CC) und Photoshop ab CS6.

Nutzungshinweise: Informationen zur Nutzung der Inhalte und insbesondere die Voraussetzungen zur kommerziellen Verwertung findest du in den detaillierten Nutzungshinweisen.

Fazit: Vorbereitung, Shooting und Nachbearbeitung – mit diesem Workflow erstellst du faszinierende Outdoor-Hundefotos.

Bildquelle für Cover und Bilder in Produktbeschreibung: © Tobias Gawrisch

Dein Trainer Tobias Gawrisch

Tobias Gawrisch

Tobias Gawrisch ist Fotograf, Trainer und Autor aus dem Ruhrgebiet mit einem Faible für Architekturfotografie und Still-Life-Fotografie. In seinen deutschlandweiten Workshops zur Architektur- & Food-Fotografie vermittelt er sein Wissen an ambitionierte Fotografen. Seine Video-Trainings und sein YouTube-Kanal lassen ihn seine Fertigkeiten auf einfache Weise an jeden Interessierten weitergeben. Tobias Gawrisch fotografiert seit 2004 und hat sich über die Jahre einen eigenen, unverwechselbaren Stil angeeignet, den er in seinen Trainings vermittelt.

Webseite: www.crtvty.de

Es sind noch keine Bewertungen zu diesem Produkt vorhanden.

ALLE

img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 1 Das Equipment

Länge: 5 Minuten
Bevor wir mit dem Shooting anfangen, müssen wir zuerst wissen, mit welcher Ausrüstung wir optimale Aufnahmen unseres Hundes einfangen können. Für Outdoor-Aufnahmen bedarf es keiner großen Ausrüstung, dennoch sollten einige Aspekte beachtet werden.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 2 Die Vorbereitungen für das Shooting ohne Bewegung

Länge: 8 Minuten
Bei Fotoshootings im Freien ist die Wahl der richtigen Location entscheidend. Wollen wir einen Hund nur im Sitzen oder Liegen fotografieren, können wir uns in Ruhe den passenden Ort dafür aussuchen. Achte auf einen passenden Hintergrund und schattige Flächen.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 3 Die Kameraeinstellungen für Hundefotos ohne Bewegung

Länge: 7 Minuten
Je nachdem, ob wir einen Hund in Bewegung oder im Stillstand fotografieren wollen, unterscheiden sich die Kameraeinstellungen. Für Fotos ohne Bewegung nutzen wir den A/Av-Modus an unserer Kamera.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 4 Das Shooting ohne Bewegung

Länge: 6 Minuten
Beim Shooting selbst ist die Wahl der richtigen Location und der Sonnenstand entscheidend. Auch sollte immer ein ausreichender Abstand zum Hund und vom Hund zum Hintergrund eingehalten werden, damit ein schöner Schärfeverlauf erzielt werden kann.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 5 Die Vorbereitung des Shootings mit Bewegung

Länge: 1 Minuten
Auch ein Shooting in Bewegung, beispielsweise beim Rennen, sollte von dir kontrolliert werden. Du kannst mit ein paar einfachen Tricks dafür sorgen, dass du die Bewegungsrichtung des Hundes besser einschätzen kannst und damit auch bessere Fotos machen kannst.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 6 Die Kameraeinstellungen für Hundefotos in Bewegung

Länge: 10 Minuten
Wenn du ein sich schnell bewegendes Objekt fotografieren willst, dann gibt es auch hierfür besondere Kameraeinstellungen, die dir genau das erlauben. Achte daher immer darauf, dass du die passenden Einstellungen verwendest. Welche das genau sind, erfährst du in diesem Kapitel.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 7 Das Shooting mit Bewegung

Länge: 3 Minuten
Das Shooting mit dem rennenden Hund kann ganz schön anstrengend sein. Wenn du es aber gut geplant und vorbereitet hast, kannst du beeindruckende Aufnahmen erstellen. Hier bekommst du einen Einblick in den Ablauf des Shootings.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 8 Organisation

Länge: 19 Minuten
Zu Beginn der Bildbearbeitung steht immer erst der Import und die Organisation der geschossenen Fotos. Ich zeige dir, wie du deine Bilder in Lightroom importierst und sortierst und anschließend eine Vorauswahl der besten Bilder erstellen kannst.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 9 Bearbeitung in Lightroom

Länge: 17 Minuten
Einen Großteil der Bildbearbeitung können wir bereits in Lightroom erledigen. Denn neben der Organisation der Bilder ist Lightroom auch ein klasse Bildbearbeitungsprogramm. Ich zeige dir hier, wie wir das Bild in Lightroom bearbeiten können.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 10 Elemente entfernen in Photoshop

Länge: 14 Minuten
Beim Entfernen störender Elemente aus dem Bild kommt Lightroom an seine Grenzen. Hier ist Photoshop die bessere Wahl. In diesem Kapitel zeige ich dir, wie du störende Elemente aus dem Bild entfernst und es so bereinigen kannst.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 11 Erweiterte Retusche-Techniken

Länge: 6 Minuten
Manche Stellen lassen sich nicht so einfach bereinigen, wie es auf den ersten Blick scheint. Hier sind erweiterte Retusche-Techniken nötig, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Einige dieser erweiterten Photoshop-Techniken zeige ich dir in diesem Kapitel.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 12 Bildlook erstellen

Länge: 16 Minuten
Wenn wir schon einmal in Photoshop arbeiten, können wir auch gleich noch den Bildlook unseres Bildes verfeinern. Mit verschiedenen Techniken zur Farb- und Kontraststeuerung werden wir dem Bild seinen finalen Look verleihen.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 13 Nachschärfen & Spezialeffekte

Länge: 15 Minuten
Zuletzt muss das Bild noch geschärft werden. Hierzu gibt es eine spezielle Technik, die eine Schärfung ganz ohne der Gefahr von Schärfungsartefakten zulässt. Außerdem zeige ich dir hier noch einige Spezialeffekte, die du in dein Bild einbauen kannst, um es noch umwerfender zu machen.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 14 Finale Bearbeitung in Lightroom

Länge: 2 Minuten
Zum Schluss können noch letzte Anpassungen in Lightroom vorgenommen werden. Du siehst hier auch einen direkten Vergleich zwischen der Version, die nur in Lightroom bearbeitet wurde, und der Version, die ebenfalls noch in Photoshop bearbeitet wurde.

  Auf TutKit.com ansehen


img

Schritt für Schritt: Hundefotos im Freien - 15 Abschließende Worte & nützliche Hinweise

Länge: 3 Minuten
Du hast es geschafft! Jetzt bist du bestens vorbereitet auf dein eigenes Outdoor-Shooting mit Hund. Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Videotraining viele nützliche Tipps mit auf den Weg geben konnte. Tritt meiner Facebook-Gruppe zum Thema Hundefotografie bei, wenn du dich auch weiterhin mit dem Thema beschäftigen willst.

  Auf TutKit.com ansehen

Mithilfe der Lernkurve erfährst du, welche weiteren Themen zu deinem ausgewählten Training inhaltlich am besten passen. So erkennst du auf einen Blick, wie dir der einfache Einstieg zum gekonnten Aufstieg am besten gelingt und du kannst dein eigenes Know-how zielführend einschätzen.