App-Entwicklung für iOS mit Swift

Deine Apps für iOS – bring deine eigenen Ideen zur Anwendung! Setze deine ersten Schritte in den Grundlagen oder schreite direkt hinein ins vollumfängliche Expertenwissen – Jan Brinkmann teilt in 26,5 Stunden Video-Training und insgesamt 207 Lektionen mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Web- und App-Entwicklung mit dir! Erfahre, wie du mit der Programmiersprache Swift aus deinen Visionen fertige, vollständig erstellte und am Ende gar veröffentlichte Anwendungen aufbereitest. Auf dem Stand der Technik entwickelst du mit deinem Trainer über 15 verschiedene Apps und eignest dir mitten in der Praxis das erforderliche Wissen an.

  • 207 Lektionen in 26,5 Stunden Video-Training zur App-Entwicklung für iOS mit Swift
  • Entwickle selbst über 15 Apps und erlerne dabei praxisnah Grundlagen und Expertenwissen
  • Von Jan Brinkmann, einem Entwickler aus Leidenschaft mit über 15 Jahren Web- und App-Erfahrung
  • Update: Lerne die Neuerungen in Swift 3 kennen und erfahre, welche Vorteile sich daraus ergeben

Verwirkliche deine App-Visionen und erstelle mit Swift eigene Anwendungen für moderne iOS-Geräte!




  • versandkostenfrei, 1-3 Tage Lieferzeit
  • Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt.
App-Entwicklung für iOS mit Swift
Dieser Inhalt ist verwendbar mit: Kategorie Icon

Werde iOS-App-Entwickler mit Swift

Du möchtest deine eigenen App-Ideen in die Realität umsetzen oder generell zum professionellen App-Entwickler aufsteigen? Dann hast du mit diesem Video-Training das richtige Paket und den perfekten Trainer gefunden! Jan Brinkmann, selbst erfahrener App-Developer, lässt dich in 207 Lektionen und damit über 26,5 Stunden Intensiv-Training zum App-Champion für moderne iOS-Systeme werden. Topaktuell für Swift 2.2! Und mit dem Update erhältst du zudem alle Informationen zu Änderungen in Swift 3!

Die Theorie wird dabei von Beginn an komplett in die Praxis gehüllt: Statt ewiger Vorträge arbeitest du direkt an über 15 realen Apps und lernst durch eigenes Handeln nicht nur die einzelnen Komponenten kennen, sondern auch, wie du diese miteinander verbindest. Begib dich also sofort in den Swift-Entwicklungseinsatz! Die Inhalte im Überblick:

Das umfangreiche Training ist in 23 klar strukturierte Teilabschnitte untergliedert. Die ersten Kapitel bieten dir zunächst einen Crashkurs in den Grundlagen der Swift-Programmierung, die du für die folgenden Praxiskurse benötigen wirst.

Anschließend wird dir in jeder Sektion der App-Entwicklung jeweils als Erstes die Zielsetzung erklärt und du siehst die Anwendung bereits in voller Funktion. Danach erklärt dir dein Trainer die einzelnen Schritte, die zur Erstellung der jeweiligen App notwendig sind. Abschließend zu jedem Kapitel erhältst du eine Übungsaufgabe und eine entsprechende Musterlösung, um dein neu erworbenes Wissen anzuwenden und direkt zu prüfen. Je weiter du im Kurs voranschreitest, umso komplexer werden die Anwendungen. So gelangst du auf einfachem Wege von den Grundlagen bis hin zur Erstellung von umfangreichen Tools.

Du erstellst beispielsweise Apps für Einkaufslisten, einen virtuellen Würfelbecher oder ein Soundboard. Die Anwendungen sind dabei mehr als nur kleine Gimmicks – indem du verschiedene Elemente anlegst, verbesserst, miteinander verknüpfst und im Zusammenspiel kennenlernst, gehst du weit über spröde Theoriekenntnisse hinaus.

Das Training spannt im Ganzen thematisch einen weiten Bogen und fügt deinem Know-how nach und nach verschiedene, relevante Aspekte hinzu. Unter anderem lernst du TableView-Grundlagen kennen, das AutoLayout sowie SizeClasses zu beherrschen, MotionShake-Events zu verarbeiten oder erste Schritte mit SpriteKit zu setzen. Wie teilst du Inhalte auf Facebook und Twitter, wie realisierst du In-App-Einkäufe und wie nutzt du CloudKit als Backend für Apps?! Mit jeder Lektion steigst du tiefer in die Welt der Swift-Entwicklung für iOS.

Was wird dir dieser Kurs bringen?
Du wirst zum App-Entwickler für moderne iOS-Geräte! Am Ende des Video-Trainings kennst du die Programmiersprache Swift, die wichtigsten iOS-Frameworks und du weißt, wie du deine App im App Store veröffentlichst. Das Wichtigste: Du hast nicht einfach nur Theoretisches gelernt, sondern kannst praktisch an den richtigen Stellschrauben drehen, um deine Apps selbstständig, professionell und zielsicher zu entwickeln, zu verbessern und zu optimieren!

Kompatibilität

Damit du die einzelnen Schritte selbst praktisch nachvollziehen kannst, benötigst du Mac OS X und die kostenfreie Entwicklungsumgebung Xcode. Für manche Beispiele ist zudem ein Apple Developer Account erforderlich.

Fazit

So entwicklest du mit Swift deine eigenen Apps für iOS-Systeme. Eigne dir die Grundlagen an und begib dich direkt in die Praxis!

Schnapp dir jetzt den Artikel:



1 Bewertung – 3 von 5 Sternen

Frank S. 25.01.2017

Etwas zu viele Wiederholungen relativ simpler Sachverhalte. Ein manchmal zu hastiges Hin-und-Her, das vermeidbar wäre, wenn die einzelnen Lernschritte zuvor besser geplant (bzw. getestet) wären. Und schon zu Beginn habe ich mich ärgern müssen, weil Modulo-Berechnungen mit Doublewerten - anders als gezeigt - realiter zu Fehlermeldungen führen. Das mag der Beta geschuldet sein, dennoch sind die Lehrinhalte somit teilweise falsch. Ich erwarte hierzu ein baldiges kostenloses Update. Auf der Positivseite steht Jan Brinkmanns frische, sympathische Art, Sachverhalte zu erklären, die gefällt mir sehr. Deshalb immerhin 3 Sterne von mir.
3 von 5 Sternen.

Bewertet mit 3 von 5 Sternen, basierend auf 1 Bewertungen.

25.01.2017

Etwas zu viele Wiederholungen relativ simpler Sachverhalte. Ein manchmal zu hastiges Hin-und-Her, das vermeidbar wäre, wenn die einzelnen Lernschritte zuvor besser geplant (bzw. getestet) wären. Und schon zu Beginn habe ich mich ärgern müssen, weil Modulo-Berechnungen mit Doublewerten - anders als gezeigt - realiter zu Fehlermeldungen führen. Das mag der Beta geschuldet sein, dennoch sind die Lehrinhalte somit teilweise falsch. Ich erwarte hierzu ein baldiges kostenloses Update. Auf der Positivseite steht Jan Brinkmanns frische, sympathische Art, Sachverhalte zu erklären, die gefällt mir sehr. Deshalb immerhin 3 Sterne von mir.
3 von 5 Sternen.